Kontakt

Kieferorthopädie

Schnarchtherapie

Im Schlaf verarbeiten Sie normalerweise das am Tag Erlebte und schöpfen neue Kraft. Wenn Sie jedoch schnarchen, ist Ihr Schlaf meist wenig erholsam – oft wachen Sie am nächsten Tag unausgeruht und „wie gerädert“ auf. Geht das Schnarchen mit Atemaussetzern, sogenannten Apnoen einher, kann dies sogar Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit haben und z. B. das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko erhöhen.

Was hat Schnarchen mit der Kieferorthopädie zu tun?

Im Schlaf entspannt sich die Muskulatur und der Unterkiefer sinkt nach hinten. Dies kann dazu führen, dass die Zunge die Atemwege teilweise oder vollständig verschließt. Die Weichteile fangen an zu flattern und das Schnarchgeräusch entsteht.

Mithilfe einer sogenannten Protrusionsschiene wird der Unterkiefer im Schlaf leicht nach vorne verlagert. Auf diese Weise kann die Atemluft ungehindert ein- und ausströmen und das Schnarchen wird in der Regel deutlich verringert oder sogar ganz gestoppt.

Möchten Sie mehr über die Schnarchtherapie erfahren? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.